Psoriasis-Arthritis - Ursachen und Vorbeugung

Aktualisiert am
22. März 2021
Reading time
5 Minuten Lesezeit
Author
Geprüft von
Author's Avatar
Daniel Koch
Name and Affiliation
Daniel Koch
Psoriasis-Arthritis ist eine Autoimmunerkrankung. Das bedeutet, dass das Immunsystem gestört ist. Es greift fälschlicherweise körpereigenes Gewebe an, was zu krankhaften Veränderungen der Haut und zur Entzündung der Gelenke führt. Aber warum geschieht das? Kann man einer Erkrankung vorbeugen? Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf diese Fragen.
Pärchen geht mit Hund spazieren

Psoriasis-Arthritis ist eine seltene Erkrankung. Zwischen 0.3 % und 1 % der Schweizer Bevölkerung ist davon betroffen. Die Krankheit tritt bei Männern und Frauen etwa gleich häufig auf. Warum sich das Immunsystem bei dieser Erkrankung selbst einschaltet und gesundes Gewebe angreift, ist noch nicht vollständig bekannt. Neben einer vererbten Veranlagung spielen vermutlich verschiedene Umweltfaktoren, wie etwa Infektionen, eine wichtige Rolle bei der Auslösung der Krankheit.

Faktoren, die eine Psoriasis-Arthritis auslösen können

Genetische Veranlagung

Offenbar gibt es eine genetische Veranlagung für die Psoriasis-Arthritis. Sie tritt beispielsweise bei eineiigen Zwillingen und in einigen Familien häufiger auf.

Genstruktur

Psoriasis-Arthritis-Patienten mit Entzündungen an der Wirbelsäule haben häufig das sogenannte HLA-B27 Antigen. Dieses Gen kommt auch beim Morbus Bechterew vor.

Infektion

Psoriasis-Arthritis kann auch die Folge einer Infektion sein, die das Immunsystem aktiviert. Obwohl die Psoriasis selbst nicht infektiös ist, könnte sie durch eine Streptokokken-Infektion ausgelöst werden. 

Andere mögliche Auslöser der Psoriasis-Arthritis

Auch ein Medikament, eine Allergie, eine Veränderung im Hormonsystem des Körpers, psychischer Stress und langfristiges Rauchen gelten als mögliche Auslöser der Erkrankung. Doch sicher wissen die Mediziner noch nicht, was genau die Psoriasis-Arthritis verursacht.

Note

Kennen Sie die Funktion unseres Immunsystems?

Das Immunsystem schützt unseren Körper vor Krankheitserregern. Es wird auch als körpereigene Abwehr, Abwehrsystem oder Immunabwehr bezeichnet. Bei einer Autoimmunerkrankung stuft das Immunsystem gesunde Zellen irrtümlich als fremd ein und bekämpft sie. Das nennt man Autoimmunreaktion.

Möglichkeiten, der Psoriasis-Arthritis vorzubeugen

Der genaue Auslöser der Psoriasis-Arthritis ist nicht bekannt. Deshalb kann man der Erkrankung auch nicht gezielt vorbeugen. Es gibt aber Möglichkeiten, Ihren Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen und gleichzeitig Ihr Immunsystem zu stärken.

10 Tipps wie Sie Ihr Immunsystem stärken können: 

  1. Waschen Sie sich häufig die Hände und halten Sie sich an aktuelle Hygiene- und Verhaltensempfehlungen.
  2. Bewegen Sie sich regelmässig und treiben Sie idealerweise 2-3 Mal pro Woche mindestens 30 Minuten Sport.
  3. Essen Sie möglichst gesund. Lieber Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte als Fettiges, Fast Food und Süssigkeiten.
  4. Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit am Tag, am besten ungesüsste Getränke wie z.B. Wasser oder Tee.
  5. Schlafen Sie gut und ausreichend.
  6. Vermeiden Sie Stress und Überanstrengung.
  7. Prüfen Sie Ihren Impfstatus und besprechen Sie diesen mit Ihrem Hausarzt.
  8. Verzichten Sie möglichst auf Alkohol und Zigaretten.
  9. Halten Sie ein gesundes Körpergewicht.
  10. Denken Sie daran: besonders im Winter braucht Ihr Körper Sonnenlicht und Vitamin D.
Reviewer
Geprüft von
Author's Avatar
Daniel Koch
Name and Affiliation
Daniel Koch
Description

Senior Specialist Medical Affairs, MSD Schweiz

Daniel Koch ist seit über 35 Jahren in verschiedenen Positionen in der Pharmabranche tätig, davon seit 30 Jahren bei MSD. Seit 2011 arbeitet er als Senior Specialist Medical Affairs im Bereich der Immunologie mit den dazugehörigen chronisch entzündlichen Erkrankungen axiale Spondyloarthritis, rheumatoide Arthritis und Psoriasis-Arthritis.