Operationen bei Morbus Crohn

Beim Versagen der medikamentösen Behandlung oder bei schweren Komplikationen wie Darmverengung, Darmverschluss, Abszessen oder Fisteln kann eine Operation zu einer Beseitigung der Beschwerden führen.

Durch eine Operation wird die Erkrankung zwar nicht geheilt, aber sie ist oft nicht nur notwendig, sondern führt auch zu einer massiven Besserung der Beschwerden. Auch die richtige Planung des Operationszeitpunktes muss berücksichtigt werden. Aus diesem Grund ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen dem behandelnden lnternisten und Chirurgen besonders wichtig.

CH-NON-00028; erstellt im September 2019

Cookies

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.