Warum dich HPV auch als erwachsene Frau betrifft.

Aktualisiert am
24. Mai 2022
Picture
Warum dich HPV auch als erwachsene Frau betrifft.

Alles, was erwachsene Frauen über die am häufigsten sexuell übertragenen Viren wissen müssen.

Verliebt, verlobt, verheiratet oder glücklicher Single? Das HP-Virus unterscheidet nicht zwischen deinem aktuellen Beziehungsstatus und wird über direkten Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen. Auch wenn du bereits viele Jahre sexuell aktiv bist und vielleicht schon HPV-Infektionen durchgemacht hast, kannst du dich erneut mit einem weiteren HPV-Typ infizieren.

Das liegt daran, dass HPV eine Virenfamilie mit über 200 verschiedenen Typen ist. Es kommt jedoch selten vor, dass es zu einer Ansteckung mit mehreren Typen gleichzeitig kommt. 12 davon sind sogenannte Hochrisiko-Typen, welche über einen längeren Zeitraum zu Krebsvorstufen, respektive Krebs führen können.

Wie kann ich mich also schützen?

  • Safer-Sex
    Safer-Sex ist natürlich ausserordentlich wichtig und bietet dir Schutz vor vielen sexuell übertragbaren Infektionen. Allerdings sind Humane Papillomaviren so hochansteckend, dass sogar konsequenter Safer Sex keinen vollständigen Schutz vor HPV-Infektionen garantiert. Denn die Viren können auch über Mikroverletzungen in der Haut oder über die Schleimhaut, die nicht durch das Kondom oder Femidom abgedeckt sind, übertragen werden – zum Beispiel vor dem Geschlechtsverkehr oder beim Oralsex.
  • HPV-Screening
    Bei Frauen ist der Zervixabstrich (Pap-Test) die etablierteste Methode der Früherkennung. Es wird empfohlen, diesen in regelmässigen Abständen durchzuführen. Allerdings kann hiermit eine HPV-Infektion nicht verhindert werden, sondern nur noch festgestellt werden.
  • HPV-Impfung
    Die Impfung kann einen guten Schutz gegen die HPV-Typen bieten, die für den grössten Teil der von HPV verursachten Krebsarten verantwortlich sind

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Impfung?

Eine HPV-Impfung kann dich auch im erwachsenen Alter noch vor den wichtigsten HPV-Typen schützen. Denn: Meistens steckt man sich nur mit einem der vielen HPV-Typen an. Und sogar bei einer bereits bestehenden HPV-Infektion kann der Impfstoff gegen alle übrigen HPV-Typen schützen, mit denen du dich nicht angesteckt hast.

Noch Fragen? Antworten findest du hier.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier können Sie ihn liken oder teilen.

Du suchst Rat? Finde einen Arzt in deiner Nähe!

Zum Ärztefinder